21.06.24 Wir wünschen allen einen schönen Sommer!

 

Personelle Veränderungen seit Januar 2024:

Am Standort Deckertstraße:

Fr. Dr. med.Regina Gläser ist  in den wohlverdienten Ruhestand getreten.

Fr. Claudia Gockel hat in den letzten Jahren als angestellte hausärztliche Internistin bei uns gearbeitet und ist jetzt als Gesellschafterin in unsere Gemeinschaftspraxis eingetreten.

Hr. Peter Schäfferling ist nach erfolgreicher Facharztprüfung jetzt ebenfalls zum 01.01.2024 als Gesellschafter unserer Praxis beigetreten.

Auch können wir seit dem 01.01.24 Fr. Dr. med. Stefanie Wähnke als angestellte Ärztin in Weiterbildung zur Fachärztin für Allgemeinmedizin  unserem Team begrüßen.

Zum 01.04.24 ergänzt zu unserer großen Freude Dr. med. Johannes Zanken als angestellter Arzt in Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin unser Team.

Am Standort Langenhagen:

Fr. Iris Jacob-Mikoleit ist in den wohlverdienten Ruhestand getreten.

Fr. Bernadette Kepper ist bereits seit dem 15.11.2023 als angestellte Fachärztin für Innere Medizin der Praxis beigetreten.

 

27.5.24 Covidimpfung : 

Zurzeit besteht die Empfehlung zur Impfauffrischung der STIKO (ständige Impfkommission) für die folgenden

Risikogruppen:

  • Personen ab 60Jahren
  • Personen mit Immunschwächekrankheiten oder medikamentös herabgesetzter Immunantwort
  • Personen mit schweren Vorerkrankungen
  • Personen, die im Gesundheitswesen arbeiten
  • Kontaktpersonen von schwer erkrankten Angehörigen, die nicht selbst geimpft werden können

Die Impfung gegen Covid sollte bei vollständiger Grundimmunisierung (3 Impfungen)  aufgefrischt werden, wenn die letzte Impfung oder eine Coviderkrankung mindestens ein Jahr zurückliegt.

Wir impfen gegen SARS-COV2 (Covid) mit dem neuen Impfstoff von BioNTech, wirksam u.a. gegen die jetzige Omikronvariante XBB.1.5.

Nicht vergessen: Den Impfpass und die Versichertenkarte mitbringen!

Bitte wenden Sie sich wegen eines Termins an unsere MFA's oder vereinbaren Sie online einen Termin.

 

Seit Januar 2024 - Elektronisches Rezept:

Ab dem 01.01.2024 gilt die verpflichtende Ausstellung eines elektronischen Rezeptes (E-Rezept) - wenn die Technik denn mitspielt.

Es gibt aber einige, z.T. etwas umständliche Regeln zu beachten:

  • Es besteht weiterhin die Verpflichtung der Versicherten, die Krankenkassenkarte am Quartalsanfang, bzw. vor Ausstellung eines Folgerezeptes in der Praxis einlesen zu lassen. Dieser Weg bleibt Ihnen nicht erspart.
  • Quartale sind: Januar-März, April-Juni, Juli -September, Oktober-Dezember
  • Ein online oder auf dem Anrufbeantworter oder per Mail bestelltes Rezept kann wegen unserer internen Abläufe nicht schneller als in 48h ausgestellt werden. Wir versuchen die Abläufe wirklich kurz und schnell zu halten, aber vom Ausstellen des von Ihnen angefragten Rezeptes durch die MFA bis Überprüfung des Inhaltes und bis zur Unterschrift durch die Ärzte und Ärztinnen benötigen wir einiges an Zeit- egal, ob das Rezept nun digital versendet wird oder ausgedruckt im Abholkasten liegt.
  • Für Sie liegt der große Vorteil des E-Rezeptes darin, dass Sie sich einige Wege im Quartal zu uns vor Aufsuchen der Apotheke ersparen können.
  • Leider gibt es auch einige, aber wichtige Ausnahmen:
  • Weiterhin in Papierform auszustellen und abzuholen sind: Alle Rezepte über Heil- und Hilfsmittel, Rezepte für Zubehör z.B. für Insulinspritzen und alle Rezepte über Verbandsstoffe
  • Für Privatpatienten ergeben sich also keine Änderungen.

 04.01.2024 ALLGEMEINE PRAXISABLÄUFE:

  • Wir haben dauerhaft eine Infektsprechstunde im Untergeschoss eingerichtet, für die auch ein eigener Eingang zur Verfügung steht. Wir wünschen uns dort weiterhin das Tragen einer FFP-2 Maske! Bitte melden Sie sich telefonisch oder online vorher an.
  • Bei allen anderen akuten und chronischen Beschwerden: Bitte kommen Sie möglichst nicht ohne telefonische Anmeldung in unsere Praxis. Wir möchten lange Wartezeiten vermeiden und bieten täglich viele Akuttermine im gesamten Tagesverlauf an.