28.11.21 Hohe Fallzahlen, neue Virusvariante in Deutschland aufgetaucht

Eine neue, in ihrer Gefährlichkeit noch nicht erforschte Virusvariante des Covid-Erregers beginnt sich von Südafrika aus in Deutschland auszubreiten. Auch schon ohne diese erneute Bedrohung sind die vielen Neuerkrankungen und Todesfälle auch in Bielefeld besorgniserregnend. Es sind auch in Bielefeld so gut wie alle Intensivbetten belegt, planbare Operationen werden abgesagt werden. Wir bitten Sie deswegen, sich unbedingt impfen zu lassen, im privaten und beruflichen Umfeld die Kontakte zu anderen Menschen wieder zu beschränken und die AHA-Regeln  konsequent einzuhalten. 

Welches Risiko gehe ich im Kontakt mit anderen ein?

Darüber klärt hervorragend ein Flyer auf , der die unterschiedlichen Risiken der Ansteckung bei  Treffen unter 2G, 2G+ und 3G-Maßnahmen enthält. Hier der entsprechende Link:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Downloads/Flyer-2G3G.pdf?__blob=publicationFile

 

23.11.21 Moderna statt BioNTech!

Aus aktuellem Anlass müssen wir Sie darauf hinweisen, dass wir ggf. hinsichtlich des BioNTech-Impfstoffs kontingentiert werden und deswegen in den nächsten Wochen für uns nicht genügend Impfstoff für die bereits geplanten Impfungen zur Verfügung steht.

Alternativ werden wir den Impfstoff von Moderna Spikevax einsetzen können. Wir machen Sie darauf aufmerksam , dass wir diese Entwicklung für grundsätzlch falsch halten. Trotzdem dürfen wir Ihnen versichern, dass wir den Impfstoff von Moderna hinsichtlich des Impferfolges auch aufgrund der aktuellen Studienlage ab dem 30. Lebensjahr  für mindestens ebenso gut halten wie den Impfstoff Comirnaty von BioNTech.

Wir werden Sie spätestens an Ihrem Impftermin über den uns zur Verfügung stehenden Impfstoff informieren. Leider können wir, auch wenn wir es gut verstehen, keine Einzelwünsche berücksichtigen. Deswegen bitten wir Sie, von entsprechenden Mails abzusehen.

 

01.11.21 Weitere Neuerungen zu den Impfungen gegen SARS-COV2:

  • Erst-, Zweit- und Drittimpfungen  führen wir nach Anmeldung mittwochs, freitags nachmittags, samstag und auch sonntags vormittags durch.
  • Bitte bringen Sie zum Impftermin (Erstimpfung und Impfauffrischung mit anderem Impfstoff als dem Erstimpfstoff) in  unserer Praxis mit: den unterschriebenen Aufklärungsbogen, die Einverständniserklärung, den Impfpass und die Versichertenkarte.
  • Die Aufklärungs- und Einverständnisbögen finden Sie als Download im Verlauf des Anmeldeprozesses.
  • Wir stellen Ihnen den digitalen Impfpass bei der Zweitimpfung oder Drittimpfung auf Wunsch aus.

3. Auffrischungsimpfung:

Gemäß den Impfempfehlungen der STIKO (Ständige Impfkommision) vom 08.10.21 führen wir  Drittimpfungen 6 Monate nach Zweitimpfung durch. Wir empfehlen diese Auffrischung ganz besonders für:

a) Personen ab 70 Jahren und Bewohner*innen von Senioreneinrichtungen

b) beruflich gefährdete Personen aus dem Gesundheitswesen und aus Pflegeeinrichtungen mit direktem Patientenkontakt

c) Personen mit zweimaliger Impfung mit dem Vaxzevria-Impfstoff (AstraZeneca) auch vor Ablauf der 6 monatigen Frist

d) Personen mit einmaliger Impfung mit dem Impfstoff Janssen (Johnson&Johnson), ab 4Wochen nach Erstimpfung

e) Personen mit  medikamentös, angeboren oder krankheitsbedingt stark herabgesetzter Immunantwort wie z.B. nach Transplantation

Auch alle anderen Personen ab 18 Jahren können sich jetzt boostern lassen. 

Neues zur Grippeimpfung 2021/2022:

  • Gemäß der STIKO-Empfehlungen sind wir Ende Oktober mit den Impfungen angefangen.
  • Es können ab jetzt Termine online gebucht werden!
  • Wir werden hauptsächlich freitags nachmittags impfen.
  • Personen bis 59 Jahren erhalten den Standard-Impfstoff, Personen ab dem 60. Lebensjahr den Hochdosisimpfstoff gemäß der STIKO-Empfehlung vom 07.09.21.

 

ALLGEMEINE PRAXISABLÄUFE:

  • Auch ohne Verdacht auf eine Covid-Erkrankung: Bei akuten Infekten der Atemwege oder bei möglichen infektiösen Darmerkrankungen betreten Sie bitte ohne telefonische Anmeldung auf keinen Fall unsere Praxis!
  • Wir haben dauerhaft eine Infektsprechstunde im Untergeschoss eingerichtet, für die auch ein eigener Eingang zur Verfügung steht.
  • Bei allen anderen akuten und chronischen Beschwerden: Bitte kommen Sie auch hierfür nicht ohne telefonische Anmeldung in unsere Praxis. Wir können wegen der Infektionsrichtlinien nur eine begrenzte Patientenzahl gleichzeitig in unseren Räumen behandeln und versuchen durch eine konsequente Terminvergabe lange Wartezeiten, vor allem außerhalb des Gebäudes, zu vermeiden.
  • Neu 07.10.21: Wiederholungsrezepte und Überweisungen: Bitte bestellen Sie diese möglichst über unsere Homepage oder über unsere spezielle Telefonabfrage unter 0521-15750. Die vorbereiteten Wiederholungsrezepte können nach 48 Stunden  in der Vormittagssprechstunde von 8:30 Uhr bis 12 Uhr und montags, dienstags und donnerstags am Nachmittag von 15-17 Uhr auch ohne Betreten der Praxis an unserem neuen Ausgabefenster am Fußweg zum Parkplatz (Souterrain) abgeholt werden.
  • Neu 07.10.21: Am Quartalsanfang muss die Versichertenkarte neu eingelesen werden, erst dann wird das Rezept unterschrieben. Bitte rechnen Sie entsprechend mit Wartezeit am Ausgabeschalter,
  • Bitte betreten Sie unsere Praxis nur mit medizinischem Mundschutz, der Nase und Mund bedeckt.

  • Um einen höchstmöglichen Kontaktabstand einhalten zu können, werden Sie gebeten, nur noch einzeln die Praxis zu betreten. Ausnahmen bestehen natürlich für Patienten, die aus Krankheitsgründen eine Begleitperson benötigen. Diese sollte unbedingt gegen Covid geimpft sein.
  • Der Eingang über die Tiefgarage ist nur noch Patienten und Patientinnen der kinderärztlichen Praxis vorbehalten. Sie erreichen uns ausschließlich über den Haupteingang. Bitte beachten Sie die entsprechende Ausschilderung.